Unsere Geschichte

Machen Sie sich mit der Geschichte von Valmet vertraut, indem Sie unsere Zeitleiste lesen.

Valmet-history-timeline-2.JPGValmet kann auf eine mehr als 200-jährige Industriegeschichte zurückblicken.

Die Geschichte des Unternehmens reicht bis in die 1750er Jahre zurück, als Valmet noch eine kleine Schiffswerft in der Viapori-Festung auf einer Insel außerhalb Helsinkis war. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts ging das Unternehmen in den Besitz des finnischen Staates über und wurde später eigenständig.

1797 wurde Tamfelt gegründet - als einer der ersten Anbieter von technischen Textilien. Die betreffenden Aktivitäten sind jetzt Teil des Geschäftsbereichs Services von Valmet.

Die Gründung mehrerer Unternehmen als Teil der neuen Valmet Corporation geht auf das 19. Jahrhundert zurück.
1865 begann die Geschäftstätigkeit der Karlstad Mekaniska Werkstad (KMW) in Schweden.

1858: In den USA nahm die Gießerei der Beloit Corporation in Beloit, Wisconsin ihre Tätigkeit auf. 1868: Sunds Bruk, der Vorgänger von Sunds Defibrator Industries Ab, wurde in Schweden gegründet.

1946 wurden mehrere staatliche finnische Hüttenwerke zur Valtion Metallitehtaat (staatliches Metallwerk) zusammengelegt.

Anfang 1951 nannte sich die Valtion Metallitehtaat Gruppe von nun an Valmet Oy. Deren Produktangebot wurde im Laufe der Jahre um Schiffe, Flugzeuge, Waffen, Lokomotiven, Traktoren, Schiffsmotoren, Aufzüge und natürlich Papiermaschinen erweitert.

Anfang der 1950er Jahre begann Valmet mit der Herstellung von Papiermaschinen in der ehemaligen Artilleriefabrik Rautpohja in Jyväskylä, Finnland.

1953 lieferte Valmet die erste Papiermaschine aus.

Mitte der 1960er Jahre wurde Valmet zu einem international bedeutenden Papiermaschinenlieferanten, als die Gruppe mehrere Papiermaschinen in die größten Papierproduktionsländer der Welt lieferte.

In den 1980er und 1990er Jahren konzentrierte sich Valmet zunehmend auf die Papiertechnologie. Valmet verkaufte seine Schiffbauindustrie und seine Fabriken für Schienenfahrzeuge, Aufzüge und Traktoren. Im Gegenzug kaufte Valmet die Produktionseinheit für Verarbeitungsmaschinen in Wartsila, das schwedische Unternehmen Karlstads Mekaniska Werkstad (KMW) und die Papiermaschinenfabrik Tampella Papertech.

1999: Valmet und Rauma schließen sich zu Metso zusammen.

Juli 1999: Die Metso Corporation entstand nach der Fusion von Valmet Corporation und Rauma Corporation. Zu diesem Zeitpunkt war Valmet bereits ein Lieferant von Papier- und Kartonmaschinen, während sich die Aktivitäten von Rauma auf die Fasertechnologie, die Steinzerkleinerung und Lösungen zur Strömungskontrolle konzentrierten. Durch den Zusammenschluss entstand ein neuer Anbieter von Ausrüstungen für die gesamte Prozessindustrie. Anfangs hieß das Unternehmen Valmet-Rauma Corporation.
Im August 1999 wurde der Name in Metso Corporation geändert. Die Metso-Aktien notierten an der Börse in Helsinki und ersetzen die Aktien der ursprünglichen Unternehmen.

2000-2009: Große Fusionen und Übernahmen in der Zellstoff-, Papier- und Energieindustrie

Im Jahr 2000 erwarb Valmet (damals Teil von Metso) die Papier- und Tissue-Herstellungstechnologie sowie die Servicebetriebe der Beloit Corporation in den USA und Frankreich.

Im Dezember 2006 schloss Valmet die Übernahme des Zellstoff- und Energiegeschäfts von Aker Kvaerner ASA in Norwegen ab. Die Akquisition sollte die Fähigkeiten des Unternehmens als Komplettanbieter für die Zellstoff- und Papierindustrie erweitern und vielversprechende Geschäftsfelder in der Energieindustrie und der Biomassetechnologie erschließen.

Ende 2009 erwarb Valmet die Tamfelt Corporation, einen der weltweit führenden Anbieter von technischen Textilien.

2013: Valmet blickt zurück und gleichzeitig nach vorne

Auf der außerordentlichen Hauptversammlung der Metso Corporation am 1. Oktober 2013 wurde der Plan des Vorstands für eine Teilabspaltung angenommen und die Entscheidung zur Aufspaltung von Metso in zwei getrennte Gesellschaften, Valmet und Metso, ratifiziert. Am 31. Dezember 2013 wurden die Zellstoff-, Papier- und Energieaktivitäten von Metso auf die neue Gesellschaft Valmet Corporation übertragen, während die Bergbau- und Automatisierungsaktivitäten bei Metso verblieben.

2015: Valmet erwirbt den Geschäftsbereich Prozessautomatisierungssysteme von Metso.

Im Januar 2015 unterzeichneten die Valmet Corporation und die Metso Corporation eine Vereinbarung über den Verkauf des Geschäftsbereichs Prozessautomatisierungssysteme an Valmet. Die Übernahme wurde am 1. April 2015 abgeschlossen. Die Automatisierung ist seitdem der vierte Geschäftsbereich von Valmet.